Alex Frei

Alex Frei

In Locarno/Schweiz geboren, erhielt Alex Frei seine professionelle Ausbildung in München bei Jutta Röthel, der Ballett-Tänzerin und Assistentin von Bob Fosse für den Film »Cabaret«, an der Akademie der Künste in Amsterdam und am Alvin Ailey American Dance Theater in New York.

Er war als Solist des Ballett Theater München am Staatstheater am Gärtnerplatz, Les Ballets Jazz de Montréal, beim Ballett Augsburg und beim Tanz Theater München. Zudem war er Gastkünstler beim Béjart Ballet Lausanne, Compagnie Blanca Li und Compagnie George Momboye. Er arbeitete mit zahlreichen Choreografen, u. a. Philip Taylor, Melissa King, Carolyn Carlson, Cayetano Soto, Davide Bombana, Christian Spuck, Caroline Finn, Aszure Burton und Crystal Pite zusammen. Zudem trat er in Stücken von Jiří Kylián, Nacho Duato und Mauro Bigonzetti auf. Für die Premiere von Davide Bombanas »Mare Nostrum« beim National Ballett in Sarajevo war er als choreografischer Assistent engagiert.

Zu seiner Musical-Laufbahn zählen die Produktionen »42nd Street«, »Copacabana«, »My Fair Lady«, »Der Fiedler auf dem Dach«, »Marilyn – Das Musical«, »La Cage aux Folles«,  »Cats« wo er auch als Assistant Dance Captain beschäftigt war, »Cabaret« auch als Dance Captain, »Anything Goes«, »Bodyguard«, »Priscilla« und »Chicago« in Deutschland sowie in Dänemark und Frankrech in derselben Produktion als „Spirit of Bob Fosse“ und als Assistant Dance Captain. Derzeit ist er als Künstlerischer Leiter bei der Tournee von »Flashdance – Das Musical« tätig.

Parallel zu seiner Bühnenkarriere entdeckte er seine Leidenschaft für das Unterrichten und spezialisierte sich auf die Modern-Technik von Lester Horton und auf den Bob Fosse Stil. Seit 2000 unterrichtet er bei verschiedenen Workshops und an diversen Instituten, u.a. Tring Park School for the Performing Arts, Dance World Cup Spain, Bolzano Danza, Dance Workshop Paris, Friedrichstadt-Palast und an der Bayerischen Theaterakademie August Everding – Studiengang Musical.

Teile diese Seite mit deinen Freunden: